Drohnendaten ALS "schöpferisches Gemeingut" FÜR DIE UMWELTWISSENSCHAFT


DATEN ALS 'CREATIVE COMMONS' FOR SCIENCE

Wir unterstützen die Bemühungen unzähliger Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen auf der ganzen Welt Fernerkundungsdaten für die Umweltforschung frei verfügbar zu machen. Wir betrachten die gewonnen Daten nicht als unser Eigentum. Wenn immer möglich (mit dem Einverständnis unserer Auftraggeber) stellen wir diese Daten zur Verfügung, im Sinne eines Austausches. Mit anderen Worten: Daten erhalten <>Daten geben. Die auf diese Art erhaltene Information wird gratis und frei zu Verfügung gestellt.  Die mit Drohnen gesammelten Daten sollen möglichst immer frei zugänglich werden und dem Gedanken der ‚Creative Commons‘ (schöpferisches Gemeingut) verpflichtet sein, selbstverständlich mit striktem Schutz der Persönlichkeitsrechte und Privatsphäre. Durch unsere bisherige Arbeit im Bereich Geoinformationssysteme (GIS) sind wir für den Datenaustausch gut vernetzt. Eine monopolisierte Anwendung wäre unseren Erachtens kontraproduktiv und hemmend für jegliche Entwicklung. Wir sind davon überzeugt, dass Vernetzung und freier Austausch von Wissen und Erfahrung eine größere kreative und innovative Dynamik hat, als monopolistische Abschottung.